Presseveröffentlichungen
EPRD Jahresbericht 2015

Im Oktober veröffentlicht das Endoprothesenregister Deutschland (EPRD), Tochtergesellschaft der DGOOC, seinen erstmaligen Jahresbericht. Es leistet damit einen ersten Beitrag, um die momentane endoprothetische Versorgungsituation in Deutschland detailliert zu beschreiben.

Seit November 2012 werden die in Deutschland vorgenommenen endoprothetischen Eingriffe durch das EPRD kontinuierlich erfasst und nachverfolgt. Im Jahresbericht wird zunächst allgemein die Entwicklung der Endoprothetik in Deutschland in den letzten Jahren sowie speziell die des Endoprothesenregisters geschildert und die bereits erreichte Abdeckung und Repräsentativität des EPRD untersucht. Eine deskriptive Auswertung der OP-Dokumentationen für das Jahr 2015 sowie eine Betrachtung der Entwicklung im Vergleich zu den Vorjahren schließt daran an. 

Neben den Einzeluntersuchungen zur deutschen Versorgungsrealität beinhaltet der Jahresbericht erstmals auch einen Vergleich mit den Ergebnissen einer Auswahl anderer weltweit existierender Endoprothesenregister. Hierfür wurden Register aus Schweden, Großbritannien, Australien, den Niederlanden, den USA und der Schweiz auf verschiedene Merkmale hin untersucht, um sowohl internationale Gemeinsamkeiten als auch nationale Eigenheiten zu ermitteln.

Zudem werden erstmalig die im EPRD eingegangenen Fälle beschrieben und untersucht, für die neben der Erstimplantation auch bereits eine nachfolgende Wechseloperation im Register dokumentiert wurde.

Der Bericht wird zum DKOU online auf der EPRD-Website verfügbar sein. Zusätzlich erhalten alle am EPRD teilnehmenden und zur Teilnahme registrierten Kliniken ein gedrucktes Exemplar per Post.

Weiterführende Informationen

Links:
Endoprothesenregister Deutschland (EPRD)
http://www.eprd.de/

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen