Pressespiegel

März 2015: Ab Herbst 2015 soll das Antikorruptionsgesetz gelten. Ärzte sollen künftig nicht nur zivil-, zulassungs- und berufsrechtliche Konsequenzen drohen, sondern auch eine strafrechtliche Verfolgung und Verurteilung, wenn Sie aus eigenwirtschaftlichem Interesse Medikamente oder Hilfsmittel verordnen oder andere Leistungserbringer unzulässig empfehlen. Sie sollten wissen, was die Neuregelungen mit sich bringen, um nicht in die Strafbarkeitsfalle des neuen § 299a Strafgesetzbuch (StGB) zu treten.

Lesen Sie hier den Kommentar von ReA Dr. Wienke und Linda Kuball

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen