Pressemitteilungen

In dieser Rubrik finden Sie aktuelle Meldungen der DGOOC, der DGOU (Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie), des DKOU (Deutscher Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie), des EPRD (Endoprothesenregister Deutschland) und der EndoCert GmbH.

Pressemitteilungen zum DKOU

Menschenleben im Straßenverkehr schützen

Das Motto der Unfallchirurgen: Leid vermeiden, Leid mindern! beinhaltet nicht nur, die vielschichtigen Folgen einer Verletzung zu mindern. Dazu gehört auch, alle Maßnahmen zur Verhinderung von Unfällen zu unterstützen, um Leid zu vermeiden.

Lesen Sie die gesamte Pressemitteilung

Pressemitteilungen zum DKOU

Checklisten, Fehleranalysen und Risikomanagement erhöhen Sicherheit und Zufriedenheit der Patienten

Aktuelle Zahlen zeigen, dass die Anzahl der Patienten wächst, die sich über medizinische Behandlungen beschwert. Neun der zehn häufigsten Diagnosen, die Betroffene veranlassen einen Antrag auf ärztlichen Behandlungsfehler zu stellen, sind aus dem orthopädisch-unfallchirurgischen Bereich. Orthopäden und Unfallchirurgen arbeiten deshalb seit Jahren intensiv daran mit, Risiken für Patienten zu minimieren und deren Zufriedenheit mit Behandlungsverfahren zu optimieren.

Lesen Sie die gesamte Pressemitteilung

Pressemitteilungen der DGOU

Deutsche Fachärzte für Orthopädie und Unfallchirurgie für einen packenden Gedanken

In diesem Jahr wird auf dem DKOU erstmals der Deutsche Journalistenpreis Orthopädie/Unfallchirurgie verliehen. Was zunächst ungewöhnlich klingt, ist doch naheliegend: Der BVOU und die DGOU möchten mit dieser Würdigung einen journalistischen Beitrag ehren, der die besondere Bedeutung des Faches im Gesundheitswesen hervorhebt.

Lesen Sie die gesamte Pressemitteilung

Pressemitteilungen zum DKOU

Simulationstraining für optimale unfallchirurgische Versorgung:

Die meisten Zwischenfälle in der Medizin sind vermeidbar. Mit über 70 Prozent ist der sogenannte „Human Factor" die größte Fehlerquelle: Es mangelt nicht an Fachwissen, sondern das medizinische Personal hat Probleme beim Umsetzen in die Realität.

Lesen Sie die gesamte Pressemitteilung

Pressemitteilungen zum DKOU

Patientenwunsch versus Finanzierbarkeit:

Altersbedingte Abnutzungsprozesse im Schultergelenk sind häufig: Bis zu 50 Prozent der älteren Menschen haben kleine Risse im Schultergelenk, ohne es zu wissen. Liegt ein schmerzhafter Riss vor, muss operiert werden, um das Gelenk wieder bewegen zu können. Welche der verschiedenen Operationstechniken die besten Ergebnisse erzielt, ist zurzeit eine der aktuellen Fragen in der Unfallchirurgie, und eines der Schwerpunktthemen des DKOU 2010.

Lesen Sie die gesamte Pressemitteilung

Pressemitteilungen zum DKOU

Versorgung von Menschen mit Erkrankungen der Haltungs- und Bewegungsorgane auch zukünftig sicher stellen:

Bis zum Jahr 2020 verlassen etwa 70 000 Mediziner altersbedingt das Gesundheitssystem. Zu diesem Zeitpunkt wird ein Drittel der Deutschen älter als 60 Jahre sein und medizinische Hilfe bei altersbedingten Erkrankungen von Knochen, Gelenken und Muskeln benötigen. Entsprechend wächst der Bedarf an Fachärzten für Orthopädie und Unfallchirurgie. Um auch zukünftig eine gute medizinische Versorgung sicher zu stellen, können sich angehende Fachärzte auf dem DKOU 2010 in Berlin über Karriereplanung und -aussichten informieren.

Lesen Sie die gesamte Pressemitteilung

Pressemitteilungen zum DKOU

Die Themen der Vorab-Pressekonferenz am 14.10.2010 anlässlich des DKOU 2010 waren:

  • Mehr Sicherheit für Patienten mit einem künstlichen Gelenk:
    Welche Vorteile hat das Endoprothesenregister?
  • Rückenschmerzen:
    Volkskrankheit Nummer eins – Wer löst das Problem?
  • Simulationstraining als Sicherheitsfaktor:
    Wie kann man den Human Factor als Fehlerquelle reduzieren?

Die Pressemappe finden Sie hier.

Pressemitteilungen zum DKOU

Berlin, 15. Oktober 2010 – Mehr Sicherheit für Patienten, weniger Kosten für Krankenkassen: Endoprothesenregister soll neue Qualitätsstandards in Kliniken setzen. In Deutschland werden immer mehr Hüft- und Kniegelenke implantiert. Die jährlichen Kosten hierfür betragen etwa 3,5 Milliarden Euro. Um unnötige Folgeoperationen zu umgehen und Nachbehandlungen effektiver und somit kostengünstiger zu machen, fordert die Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie e.V. (DGOOC) ein Endoprothesenregister.
Lesen Sie die gesamte Pressemitteilung

Pressemitteilungen zum DKOU

Berlin, 16. August 2010 – Neue Wege beschreiten, Medizin transparent und sicher machen sowie eine zuverlässige Patientenversorgung sind die Schwerpunkt-Themen des Deutschen Kongresses für Orthopädie und Unfallchirurgie 2010. Unter dem Motto „Innovation, Sicherheit, Zuverlässigkeit" werden vom 26.-29.10.2010 die DGOOC, die DGU und der BVOU in Berlin gemeinsam aktuelle Erkenntnisse aus dem gesamten orthopädisch-unfallchirurgischen Fachgebiet vorstellen.
Lesen Sie die gesamte Pressemitteilung

In Ihrer Pressemitteilung warnt die DGOU vor voreiligen Schlüssen: Glaubt man dem Barmer GEK-Krankenhausreport, hat die Anzahl chirurgischer Eingriffe überproportional zugenommen (siehe Pressemitteilung).

X

Right Click

No right click

Um die Website optimal gestalten und Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. > Zur Datenschutzerklärung