Pressemitteilungen der DGOOC

Bewerbungsdeadline am 31.03.2018!

Zur Förderung des studentischen Nachwuchs unterstützt die DGOOC Doktoranden mit bis zu 500,- € für Sonderausgaben, die eine experimentelle Arbeit im Fach Orthopädie und Unfallchirurgie im Rahmen der Erstellung einer Dissertationsarbeit durchführen.

Hier geht's zur Ausschreibung

 

Bewerbungsdeadline am 01.04.2018!

Die DGOOC schreibt das deutsch-lateinamerikanische-Fellowship aus. Drei deutschen Stipendiatinnen wird mit einer Unterstützung mit bis zu 4.000 € pro Person ermöglicht, für bis zu vier Wochen ausgesuchte Ziele in Lateinamerika zu besuchen, um die Fachgesellschaft dort klinisch und wissenschaftlich zu repräsentieren.

Hier geht's zur Ausschreibung

 

Pressemitteilungen der DGOOC

Die Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie e.V. (DGOU), die Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie e.V. (DGOOC) und die Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie e.V. (DGU) schreiben 2016 wieder zahlreiche Preise und Stipendien aus. Die Preisträger werden im Rahmen des diesjährigen Deutschen Kongresses für Orthopädie und Unfallchirurgie (DKOU) geehrt. Der DKOU 2016 findet vom 25. - 28. Oktober 2016 in Berlin statt.

Lesen Sie die gesamte Pressemitteilung

DGOOC hat mit Prof. Dr. Bernd Kladny neuen Präsidenten

Kladny Prof Bernd Praesident 2013 klein

Prof. Dr. med. Bernd Kladny, Chefarzt an der m&i-Fachklinik Herzogenaurach, hat mit Jahresbeginn die Präsidentschaft der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie (DGOOC) übernommen und ist gleichzeitig im Jahr 2013 Vizepräsident der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie (DGOU). Die 1902 gegründete Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie e. V. ist eine traditionsreiche wissenschaftliche Fachgesellschaft mit über 3000 Mitgliedern. ... Lesen Sie die gesamte Pressemitteilung

Die DGOOC aus aktuellem Anlass zur Fallzahlsteigerung bei Endoprothesen
Das deutsche Gesundheitswesen soll zu teuer und ineffizient sein. Dabei steigt die Lebenserwartung der deutschen Bevölkerung ständig an. Der Hüftgelenkverschleiß kann heute durch eine Endoprothese so erfolgreich behandelt werden, dass der künstliche Hüftgelenkersatz als die „Operation des 20. Jahrhunderts" bezeichnet wurde: ...
Lesen Sie die Stellungnahme der DGOOC.

"Metall-on-Metall"-Hüftendoprothesen
Der Hüftgelenkverschleiß kann heute durch eine Endoprothese so erfolgreich behandelt werden, dass der künstliche Hüftgelenkersatz als die „Operation des 20. Jahrhunderts" bezeichnet wurde. Mit der stetigen Einführung neuer Technologien gibt es allerdings immer wieder Ausreißer der Entwicklung, die die hohen Ansprüche an die dauerhafte Haltbarkeit der Prothesen nicht befriedigen können.
Stellungnahme der DGOOC
Lesen Sie hierzu die aktuellen Handlungsempfehlungen

 

Veranstaltet vom BDC und dem BVOU mit den 5 chirurgischen Fachgesellschaften

Berlin, 20.01.2011: Der Berufsverband der Deutschen Chirurgen (BDC) und der Berufsverband für Orthopädie und Unfallchirurgie (BVOU) veranstalten zusammen mit fünf chirurgischen Fachgesellschaften vom 18.-19.03.2011 den ersten Nachwuchskongress Chirurgie in Berlin. ...

Weiterlesen