Die DGOOC vergibt als Auszeichnung für hervorragende wissenschaftliche Arbeiten des Fachgebietes eine Reihe von hier aufgeführten Preisen. Unter anderem fördert sie damit die Wissenschaft und Forschung.

2019 Dr. med. Wolfgang GEIDL
Judith WAIS
„Bewegungstherapie in der medizinischen Rehabilitation: eine Bestandsaufnahme auf Einrichtungs- und Akteursebene“
Erlangen
Tübingen
5.000
EURO
2018 Dr. Maren SCHÜTZ
„Evaluation der Effektivität einer stationären, strukturieren Rehabilitation bei Patienten nach operativen Eingriffen an der Lendenwirbelsäule in Abhängigkeit des Abstandes zur Operation sowie an einem konservativ behandelten Kollektiv“
Koblenz 5.000
EURO
2017

Dr. biol. hum. Lena TEPOHL
Prof. Dr. med. Gert KRISCHAK
Gesundheitsökonomische Bewertung des Nutzens der medizinischen Rehabilitation unter Berücksichtigung von zukünftigen demografischen Entwicklungen

Ulm
Bad Buchau
5.000
EURO
2016 Prof. Dr. med. Wolfgang KEMMLER
Körperliches Training, Fraktur und Knochendichte – Finale Ergebnisse der Erlanger Fitness und Osteoporose-Präventions-Studie (EFOPS)
Erlangen 5.000
EURO
2015 Jana SEMRAU
Prof. Dr. Klaus PFEIFFER
Long-term effects of interprofessional biopsychosocial rehabilitation for adults with chronic non-specific low back pain: a multicentre, quasi- experimental study
Erlangen
Nürnberg

5.000
EURO

2014 PD Dr. Anja HIRSCHMÜLLER
Ergebnisse isokinetischer Kraftmessungen und klinischer Funktionstests bei Patienten mit isolierten, vollschichtigen Knorpelschäden des Kniegelenks - Basis für die Entwicklung spezifischer (P) Rehabilitationsprotokolle
Freiburg

5.000
EURO

2013 Prof. Dr. med. Thomas GROSS
Clinical evaluation of the Trauma Outcome Profile (TOP) in the longer-term follow-up of polytrauma patiens
Aarau, Schweiz

2.500
EURO

2013 Dr. med. Stefan SIMMEL
Outcome und Prädikatoren der Lebensqualität nach Polytrauma - Konsequenzen für die Trauma-Rehabilitation
Murnau

2.500
EURO

2012 Dr. med. Ronny LANGENHAN
Postoperative functional rehabilitation after repair of quadriceps tendon ruptures: a comparison of two different protocols
Singen (Hohentwiel)

5.000
EURO

2011 Dr. med. Insa MATTHES
Katja THIELEMANN
Die semistationäre Prothesenrehabilitation - ein innovatives Konzept zur Rehabilitation amputierter Patienten
Berlin
Berlin

5.000
EURO

2010 PD Dr. med. Pawel BAK
Multidimensionales Assessment als rationale Grundlage der Prozess- und Ergebnisoptimierung in der Rehabilitation
Frankfurt 5.000 EURO
2009 PD Dr. med. Gert KRISCHAK
Ein eigenständig durchgeführtes Heimtrainingsprogramm in der Rehabilitation konservativ und operativ behandelter distaler Radiusfrakturen
Ulm 5.000 EURO
2008 Dr. med. Axel LOHSTRÄTER
Unterscheidet sich eine Gruppe von Patienten nach distaler Radiusfraktur mit Handreha-Management von einer Gruppe von Patienten nach distaler Radiusfraktur ohne Handreha-Management hinsichtlich definierter Zielparameter
Erfurt

5.000 EURO

 

 

 

 

 

X

Right Click

No right click

Um die Website optimal gestalten und Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. > Zur Datenschutzerklärung