Die DGOOC vergibt als Auszeichnung für hervorragende wissenschaftliche Arbeiten des Fachgebietes eine Reihe von hier aufgeführten Preisen. Unter anderem fördert sie damit die Wissenschaft und Forschung.

Die Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie (DGOU) schreibt den

mit 5.000 EUR dotierten

Preis zur Förderung der Rehabilitationsforschung für das Jahr 2019 in der Unfallchirurgie und Orthopädie aus. Der Preis wird von der Klinikgruppe Enzensberg (m&i-Klinik-Gruppe) gestiftet.

Bewerbung

Eingereicht werden können wissenschaftliche Arbeiten aus Klinik, Forschung und Praxis, die den Nutzen und Erfolg der Rehabilitation nach Verletzungen und Erkrankungen aus dem Gebiet Orthopädie und Unfallchirurgie untersuchen.

Die eingereichte Arbeit kann in einer deutschen oder fremdsprachigen Zeitschrift oder in Buchform veröffentlicht oder in einem Manuskript niedergelegt sein. Bereits anderweitig ausgezeichnete Arbeiten oder solche, die sich aktuell in einem Preiswettbewerb befinden, können nicht eingereicht werden. Es ist eine entsprechende Erklärung beizufügen.

Der Bewerbung ist neben der Arbeit auch eine Zusammenfassung der zentralen Ergebnisse in deutscher Sprache beizufügen. Das Antragsschreiben muss die besondere Bedeutung der Arbeit für das Förderungsthema erläutern.

Die Bewerbungen für den Preis zur Förderung der Rehabilitationsforschung sind bis zum 15.06.05.2019 ausschließlich per Mail zu richten an die:

Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie e.V. (DGOU)
Geschäftstelle
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

X

Right Click

No right click

Um die Website optimal gestalten und Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. > Zur Datenschutzerklärung