Aktionsbündnis PatientensicherheitDer gemeinnützige Verein "Aktionsbündnis Patientensicherheit" wurde im April 2005 gegründet. Er setzt sich für eine sichere Gesundheitsversorgung ein und widmet sich der Erforschung, Entwicklung und Verbreitung dazu geeigneter Methoden. Die Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie ist Mitglied. Nützliche Informationen und Tipps finden Sie unter: http://www.aps-ev.de/patienteninformation/


Aktionsbündnis PatientensicherheitDas Endoprothesenregister Deutschland (EPRD) ermittelt bundesweit, wie lange implantierte Hüft- oder Kniegelenk-Endoprothesen halten bevor sie ausgewechselt werden müssen. Auch die Gründe für Wechseloperationen werden analysiert. Ziel der Aktivitäten ist, Patienten die bestmögliche Behandlung zugänglich zu machen und die Qualität verwendeter Endoprothesen zu sichern und zu verbessern. Betroffene Patienten können dazu beitragen, indem sie in die Teilnahme am EPRD einwilligen.
Alle Informationen finden Sie hier: EPRD-Patientenflyer

X

Right Click

No right click

Um die Website optimal gestalten und Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. > Zur Datenschutzerklärung