News

Gruppe Ärzte

10 Prozent Mitglieder-Rabatt

Die Kursreihe „Interpersonal Competence Training“ gibt Ärzten und Pflegenden Werkzeuge an die Hand, um die Arbeit im Team und die Sicherheit in der Patientenversorgung nachhaltig zu verbessern. Das innovative Kurskonzept wurde von Lufthansa Aviation Training (LAT) in Kooperation und mit der Expertise der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie (DGOU) entwickelt. Der nächste Kurs für Assistenz- und Fachärzte (IC 1) findet vom 21. bis zum 22. August 2020 in Seeheim-Jugenheim unter Berücksichtigung der Mindestabstandsregelungen statt. Mitglieder von DGOU, DGOOC und DGU erhalten 10 Prozent Rabatt mit dem Buchungscode „DGOU_AKTION“.

Gremienberichte der DGOU, DGOOC, DGU

Was gibt es Neues aus den Sektionen? Welche Projekte führen die Arbeitsgemeinschaften (AG) durch oder sind in Planung? Diese und weitere Informationen sind in dem neuen Bericht 2020 zusammengefasst, der jetzt erschienen ist. Kurz und knapp stellen 46 Interessensgruppen der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie (DGOU), der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädischen Chirurgie (DGOOC) sowie der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU) ihre Arbeit des letzten Jahres vor. Die Kurzberichte sollen als Grundlage für den direkten fachlichen Austausch dienen und die künftige Zusammenarbeit aller Beteiligten erleichtern.

Vierer-Ruderer beim rudern

Lesetipp OUMN
Nicht ungewöhnlich ist die Tatsache, dass sich unter sportaffinen Medizinern ein großer Anteil aus dem Fachgebiet der Orthopädie und Unfallchirurgie versammelt. Das Wissen um die Funktionsweise des Bewegungsapparates und die Freude an der Bewegung ergänzen sich optimal und lösen häufig eine regelrechte Faszination aus. Für sehr ehrgeizige junge Sportbegeisterte hat das starke Interesse an beidem gleich zwei Karrieren hervorgebracht. Viele Spitzensportler haben sich in der Vergangenheit neben ihren harten Trainingseinheiten für eine Ausbildung zum Orthopäden entschieden – zu einer Zeit als das Fach noch von der Unfallchirurgie getrennt war. In der aktuellen Ausgabe der Orthopädie und Unfallchirurgie – Mitteilungen und Nachrichten (OUMN) berichten vier Fachärzte von dieser gleichermaßen aufregenden wie anspruchsvollen Laufbahn in einem Interview.

Gruppe Ärzte

10 Prozent Mitglieder-Rabatt

Die Kursreihe „Interpersonal Competence Training“ gibt Ärzten und Pflegenden Werkzeuge an die Hand, um die Arbeit im Team und die Sicherheit in der Patientenversorgung nachhaltig zu verbessern. Das innovative Kurskonzept wurde von Lufthansa Aviation Training (LAT) in Kooperation und mit der Expertise der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie (DGOU) entwickelt. Der nächste Kurs für Führungskräfte (IC 3) findet vom 14. bis zum 15. August 2020 in Seeheim-Jugenheim unter Berücksichtigung der Mindestabstandsregelungen statt. Mitglieder von DGOU, DGOOC und DGU erhalten 10 Prozent Rabatt mit dem Buchungscode „DGOU_AKTION“.

Termine

Termine 2021 stehen fest
Um eine längerfristige Planung zu ermöglichen, möchten wir bereits jetzt über die Termine 2021 für die Kursreihe Spezielle Orthopädische Chirurgie zu den Themen Wirbelsäule, Knie, Schulter, Fuß, Hüfte und Tumor informieren. In diesem Jahr mussten leider alle Termine der Kursreihe aufgrund der Pandemie abgesagt werden. Beachten Sie, dass die Teilnehmeranzahl für die Kurse bewusst begrenzt ist, so dass das erlernte Wissen in kleinen Gruppen gemeinsam mit allen Referenten angewandt und diskutiert werden kann.

Nutzen Sie die Möglichkeit der Vorreservierung für das Jahr 2021. Die Termine finden Sie hier:

Wir sind zertifiziert

Qualität und Sicherheit
Da wegen der derzeitigen Regelungen zur Eindämmung von COVID-19 vielerorts keine Audits in Kliniken möglich sind, haben der Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirugie (DGU)zusammen mit den Zertifizierungsunternehmen Regelungen zum weiteren Vorgehen dieser Prüfung getroffen. Falls ein Audit in der Klinik aufgrund der aktuellen Bestimmungen nicht stattfinden kann und eine Aufrechterhaltung der aktuellen gültigen Bescheinigung durch eine fristgerechte Auditierung nicht möglich ist, wird der Einrichtung nach formloser schriftlicher Beantragung ein Auditaufschub für zunächst sechs Monate gewährt.

Logo JOU

Frist: 31.07.2020
Die Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie (DGOU) und der Berufsverband für Orthopäie und Unfallchirurgie e.V. (BVOU) loben im Jahr 2020 zum elften Mal den „Deutschen Journalistenpreis Orthopädie und Unfallchirurgie" (JOU) aus.

Mit der Würdigung herausragender Publikationen aus den Bereichen Print, Rundfunk sowie Online-Medien möchten die Verbände die Qualität der Berichterstattung über orthopädisch-unfallchirurgische Themen fördern und die wachsende Bedeutung des Faches in der Öffentlichkeit sichtbar machen. Bewerbungen können bis zum 31. Juli 2020 eingereicht werden. Der Preis ist mit insgesamt 5.000 Euro dotiert. Er kann von der Jury auf mehrere Arbeiten aufgeteilt werden.

Schmerz ist keine Einbildung (Symbolbild mit Fotomodell)

Lesetipp OUMN
Orthopäden und Unfallchirurgen sind zu einem großen Teil mit Patienten konfrontiert, die über somatische Schmerzen klagen. Oft ist es der Rücken, der von akuten oder chronischen Schmerzen betroffen ist. In welchem Bezug aber steht der Schmerz zum Körper? Und wann ist er mit der Seele verknüpft? Auch dies ist ein Aspekt, den Orthopäden und Unfallchirurgen mit Empathie und durch genaues Zuhören herausfinden müssen. Wolfgang Bartels, Leiter der AG Psychosomatik der DGOU, hat sich in der aktuellen Ausgabe der Mitgliedergliederzeitschrift Orthopädie und Unfallchirurgie – Mitteilungen und Nachrichten (OUMN) damit befasst, wie sich körperliches und seelisches Leiden gegenseitig beeinflussen. Zudem zeigt er in seinem Artikel exemplarisch, wann der Blick über den eigenen Fachbereich hinaus zu richten ist.

Cover OUMN 1/2020

Lesetipp OUMN

Strukturen und Regelungen hinsichtlich der Weiterbildung oder Patientenlenkung können alltägliche Prozesse ordnen und mitunter vereinfachen, sie können jedoch auch hemmende Knebel sein und sogar Fehlentwicklungen verfestigen. Deshalb müsse sich die Ärzteschafft verstärkt in den politischen Diskurs einbringen, um hinderliche bestehende sowie nahende Auswirkungen abzuwenden. Darüber waren sich die Teilnehmenden der Zukunftswerkstatt der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie (DGOU) im November 2019 einig. Zu diesen und weiteren Diskussionsthemen ist in der neuen Ausgabe der Mitgliederzeitschrift „Orthopädie und Unfallchirurgie – Mitteilungen und Nachrichten“ (OUMN) ein Artikel erschienen.

Leitlinien Begutachtung

Qualität und Sicherheit

Funktionelle Körperbeschwerden können sich vielfältig bemerkbar machen, beispielsweise in Form von Schmerzen, Schwindel, Erschöpfung oder auch Rückenproblemen. Bislang sind Betroffene nicht gut versorgt: Sowohl Patienten als auch deren Ärzte bemängeln das unzureichende Wissen darüber und demzufolge die geringen konkreten Behandlungsmöglichkeiten. Die aktualisierte Leitlinie „Funktionelle Körperbeschwerden“ soll die beidseitige Behandlungszufriedenheit durch konkrete und praxisnahe Empfehlungen verbessern. Neben der federführenden Deutschen Gesellschaft für Psychosomatische Medizin und Ärztliche Psychotherapie (DGPM) sowie dem Deutschen Kollegium für Psychosomatische Medizin (DKPM) haben 34 medizinische Fachgesellschaften mitgewirkt, darunter auch die Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie (DGOOC). Nun ist auch die dazugehörige Patientenleitlinie aktualisiert. Beide Leitlinien sind online bei der Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften (AWMF) abrufbar.

X

Right Click

No right click

Um die Website optimal gestalten und Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. > Zur Datenschutzerklärung