News

Cover OUMN 1/2020

Lesetipp OUMN

Strukturen und Regelungen hinsichtlich der Weiterbildung oder Patientenlenkung können alltägliche Prozesse ordnen und mitunter vereinfachen, sie können jedoch auch hemmende Knebel sein und sogar Fehlentwicklungen verfestigen. Deshalb müsse sich die Ärzteschafft verstärkt in den politischen Diskurs einbringen, um hinderliche bestehende sowie nahende Auswirkungen abzuwenden. Darüber waren sich die Teilnehmenden der Zukunftswerkstatt der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie (DGOU) im November 2019 einig. Zu diesen und weiteren Diskussionsthemen ist in der neuen Ausgabe der Mitgliederzeitschrift „Orthopädie und Unfallchirurgie – Mitteilungen und Nachrichten“ (OUMN) ein Artikel erschienen.

Leitlinien Begutachtung

Qualität und Sicherheit

Funktionelle Körperbeschwerden können sich vielfältig bemerkbar machen, beispielsweise in Form von Schmerzen, Schwindel, Erschöpfung oder auch Rückenproblemen. Bislang sind Betroffene nicht gut versorgt: Sowohl Patienten als auch deren Ärzte bemängeln das unzureichende Wissen darüber und demzufolge die geringen konkreten Behandlungsmöglichkeiten. Die aktualisierte Leitlinie „Funktionelle Körperbeschwerden“ soll die beidseitige Behandlungszufriedenheit durch konkrete und praxisnahe Empfehlungen verbessern. Neben der federführenden Deutschen Gesellschaft für Psychosomatische Medizin und Ärztliche Psychotherapie (DGPM) sowie dem Deutschen Kollegium für Psychosomatische Medizin (DKPM) haben 34 medizinische Fachgesellschaften mitgewirkt, darunter auch die Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie (DGOOC). Nun ist auch die dazugehörige Patientenleitlinie aktualisiert. Beide Leitlinien sind online bei der Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften (AWMF) abrufbar.

Prof. Dr. Dieter C. Wirtz

Interview mit Prof. Dr. Dieter C. Wirtz

Erkrankungen und Verletzungen des Stütz- und Bewegungsapparats gehören zu den häufigsten Leiden in Deutschland. Es werden jährlich allein rund 1,6 Millionen Betroffene laut Statistischem Bundesamt in deutschen Krankenhäusern operativ versorgt. Da die meisten der muskuloskelettalen Erkrankungen zunehmend im Alter auftreten, wird angesichts des demographischen Wandels die Zahl der Betroffenen in den nächsten Jahren weiter zunehmen. Darüber wie Lebens- und Versorgungsqualität der Patienten auch zukünftig gesichert werden kann und welche Herausforderung dies für das Fach bedeutet, äußert sich Prof. Dr. Dieter C. Wirtz, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie (DGOU) und Direktor der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie am Universitätsklinikum Bonn.

Auf nach Südafrika

Bewerbungsfrist: 28. Februar 2020

Die DGOOC schreibt für das Jahr 2020 zwei Südafrika-Stipendien in Höhe von jeweils 4.000,- € aus. Im Rahmen des ca. vierwöchigen Reisestipendiums werden verschiedene orthopädische Kliniken in Südafrika aufgesucht und der Kongress der South African Orthopaedic Association (SAOA) - üblicherweise zwischen September und Dezember - besucht.

Alle Informationen unter Südafrika-Stipendium der DGOOC

DFG-Fachkollegium

Wissenschaft

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG), die sich für die Förderung von Wissenschaft und Forschung einsetzt, hat für die kommende Amtsperiode 2020-2023 ihre Mitglieder der Fachkollegien gewählt. Neue Vertreter für das Fach Orthopädie, Unfallchirurgie und rekonstruktive Chirurgie des Fachkollegiums 205 sind Prof. Dr. Anita Ignatius, Prof. Dr. Georg Duda und Prof. Dr. Frank Hildebrand. Als Fachkollegiaten haben sie eine zentrale Rolle bei der Beurteilung eingereichter Förderanträge.

Junges Forum Gruppenbild

Relaunch als DGOU-Satellitenwebsite

Ein frischer Look und nützliche Features: die neue Website des Jungen Forums für O und U ist an den Start gegangen. Die Online-Präsenz der gemeinsamen Nachwuchsorganisation der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie (DGOU) sowie des Berufsverbands für Orthopädie und Unfallchirurgie (BVOU) wurde inhaltlich überarbeitet, neu strukturiert und erscheint nun im Corporate Design der DGOU. Die Satellitenwebsite wurde gemeinsam mit dem Team Online-Kommunikation der DGOU umgesetzt und ist unter der bekannten Adresse www.jf-ou.de erreichbar.

DGOU Logo

In eigener Sache

Die Mitglieder der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie (DGOU), der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie (DGOOC) und der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU) können ab sofort Kandidaten vorschlagen, die in der Amtszeit von 2021 bis 2023 im Nichtständigen Beirat der DGOU vertreten sein sollen. Die Vorschläge sind bis zum 31. März 2020 einzureichen.

Gruppe Ärzte

10 Prozent Mitglieder-Rabatt

Die Kursreihe „Interpersonal Competence Training“ gibt Ärzten und Pflegenden Werkzeuge an die Hand, um die Arbeit im Team und die Sicherheit in der Patientenversorgung nachhaltig zu verbessern. Das innovative Kurskonzept wurde von Lufthansa Aviation Training (LAT) in Kooperation und mit der Expertise der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie (DGOU) entwickelt. Der nächste Kurs für Führungskräfte (IC 3) findet vom 14. bis zum 15. Februar 2020 in Seeheim-Jugenheim statt. Mitglieder von DGOU, DGOOC und DGU erhalten 10 Prozent Rabatt mit dem Buchungscode „DGOU_AKTION“.

PD Dr. Beck, AG Digitalisierung

Satellitenwebsite AG Digitalisierung gestartet
Welche Chance und welchen Nutzen hat die Digitalisierung in der Orthopädie und Unfallchirurgie? Wie wird die neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) bei der Versorgung von Patienten implementiert? Diesen und vielen weiteren Fragen zu digitalen Neuerungen im Gesundheitswesen widmet sich die Arbeitsgemeinschaft Digitalisierung der DGOU. Kurz vor dem Deutschen Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie 2019 (DKOU) hat die AG ihre Online-Präsenz gestartet. Unter www.digitalisierung-dgou.de erhalten Interessierte einen Einblick in die Themen der Arbeitskreise der AG, Hinweise zu Veranstaltungen sowie Informationen zur Mitgliedschaft. Technisch ist die Internetplattform als Satellit an die Website der DGOU angegliedert und auch optisch dem DGOU-Design angelehnt.

Intraoperative Bildgebung während Operation

Frist: 18.02.2020
Neue Technologien der intraoperativen Bildgebung und der bildgeführten Computer-Navigation können auch bei orthopädisch-unfallchirurgischen Eingriffen die Qualität im Sinne der Patienten verbessern. Um es Ärzten zu ermöglichen, diese Technologien auf dem Gebiet von O und U kennenzulernen, schreibt die Arbeitsgemeinschaft Intraoperative Bildgebung und Technologieintegration (AGiTEC) der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie (DGOU) Mini-Fellowships aus. Bewerbungen können bis zum 18. Februar 2020 eingereicht werden.

X

Right Click

No right click

Um die Website optimal gestalten und Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. > Zur Datenschutzerklärung