EBM-Kurs 2018

Jetzt noch anmelden!
Der 2-tägige Kurs stellt wissenschaftlich interessierten Ärzten Methoden vor, die für die alltäglichen Entscheidungen im Fach OuU von Bedeutung sind. Zentrale Themen sind:
- Gesichtspunkte, wie Studien und deren Ergebnisse evidenzbasiert bewertet werden.
- Systematischen Verzerrungen, die wissenschaftliche Ergebnisse beeinträchtigen können.

Mediziner wie Orthopäden und Unfallchirurgen stehen täglich vor der Frage, welche Option der Behandlung für ihre Patienten die bestmögliche ist. Doch welche Forschungsergebnisse sind geeignet, sich für oder gegen eine Therapie zu entscheiden? Die evidenzbasierte Medizin (EbM) liefert hierfür die Grundlage: Sie führt die klinische Expertise mit wissenschaftlichen Erkenntnissen zusammen und beschreibt, berechnet und bewertet Studienergebnisse hinsichtlich des Nutzens für den Patienten.

Die Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie (DGOU) richtete im September 2016 erstmals das neue Kursformat „Evidenzbasierte Medizin in Orthopädie und Unfallchirurgie“ in Deutschland aus.

Der EbM-Kurs wird von der Ärztekammer Berlin mit 23 Punkten für die ärztliche Fortbildung anerkannt.

Anmeldung:

Bitte senden Sie das ausgefüllte und unterschriebene Anmeldeformular an:
DGOU-Geschäftsstelle
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Fax: 030 – 3406036 01

Weitere Informationen:

Flyer zum Kurs „Evidenzbasierte Medizin in Orthopädie und Unfallchirurgie“
OUMN-Artikel „Evidenzbasierte Medizin in O&U“ 2016/3