Die Teilnehmer an der Summer School 2021

Nachwuchs in O und U
Zum 13. Mal fand die Summer School der DGOU und des BVOU unter der Schirmherrschaft des Jungen Forums statt. Nach dem Motto „Begeistert in O und U“ hatten 25 an dem Fachgebiet interessierte Studierende die Gelegenheit, praxisnah dessen Vielseitigkeit kennenzulernen. Unter der wissenschaftlichen Leitung von Oberstarzt Prof. Dr. Benedikt Friemert, Bundeswehrkrankenhaus Ulm, Prof. Dr. Andreas Halder, Sana Klinikum Sommerfeld, und Dr. Wolfgang Willauschus, alphaMED Bamberg, fand die Summer School in diesem Jahr vom 22. bis 24. September im Bundeswehrkrankenhaus Ulm statt.

Summer School 2021© Sylvi Thierbach_BWK Ulm„Die Begeisterung für eine Sache ist der Schlüssel zum Erfolg und zur Zufriedenheit – mit dem eigenen Tun und mit dem erzielten Ergebnis! In unserem Fachgebiet als Arzt und für unsere Patienten – ein Leben lang“, brachte Friemert das Ziel der Schnuppertage für den Nachwuchs in O und U auf den Punkt.

Am ersten Tag konnten die Studierenden einen Einblick in die orthopädischen Inhalte unseres Faches bekommen. Sie hatten nicht nur die Möglichkeit, eine Hüft- und Knieendoprothese am Modell zu implantieren und dann am Arthroskopiesimulator einige Operationstechniken auszuprobieren, sondern erkundeten ebenso verschiedene manuelle Untersuchungstechniken an der Wirbelsäule.

Am zweiten Tag wurde die Veranstaltung in das Sanitätsregiment 3 in Dornstadt verlegt. Dort wurde in einem Real-life-Szenario mit Schauspielpatienten die Versorgung eines Polytraumas von der Präklinik bis zur Rehabilitation durchgespielt. Die Studierenden konnten in verschiedenen Etappen den ATLS®-Algorithmus, die Evaluation von CT- und Röntgenbildern, die eFAST-Untersuchung sowie das Anbringen von Thoraxdrainagen und eines Fixateurs externe üben. In einem AO-Workshop wurden Aspekte der Plattenosteosynthese thematisiert. Somit wurden alle Phasen der Versorgung umfänglich abgebildet. Studentin Lisa Rahnert berichtete: „Die letzten Semester fanden coronabedingt hauptsächlich zu Hause vor dem Computer und im theoretischen Rahmen statt. Für Studierende vom haptisch-kinästhetischen Lerntyp, die am besten mit ihren Händen lernen, war das eher suboptimal. Die Summer School bot die Möglichkeit, genau dort anzusetzen: Mit Schraubenzieher, T-Griff und Pins in der Hand wurde die Theorie und Biomechanik hinter Fixateurmodellen gleich viel einleuchtender.“

Neben wissenschaftlichen Workshops gab es auch Diskussionen über Themen wie Bewerbung in O und U, Karriereplanung und Vereinbarung von „Work and Life“. In lockerer Atmosphäre konnten die Studierenden sich jederzeit mit den Veranstaltern über die vielfältigen Tätigkeitsbereiche, Rahmenbedingungen und Zukunftsaussichten in O und U austauschen. Am Ende des Tages erlebten wir ein spannendes Abendprogramm. Interessant war die Podiumsdiskussion mit dem Bundestrainer der Zehnkämpfer, Christopher Hallmann, und Zehnkämpfer Tim Nowak zum Thema „Begeisterung in der Profession“. Der zweite Abend wurde im Ecodrom in Neu-Ulm „auf heißen Reifen“ verbracht.

Die 13. Summer School wurde der Vielseitigkeit des Faches O und U gerecht und hat die Studierenden mit ihrem vollen und sehr praktisch ausgelegten Programm auf jeden Fall abgeholt. Studentin Miriam Kirschhock meinte: „Ich fand es toll, so viele praktische Erfahrungen zu sammeln und mich mit anderen Studenten und Ärzten auszutauschen. Die Summer School hat mir für den Berufsanfang viel gebracht.“ Wir bedanken uns bei der DGOU, dem BVOU und den Sponsoren!

Autorin: Yasmin Youssef, Universitätsklinikum Leipzig, YOUngster des Jungen Forums O und U

Zusammenschnitt der Summer School 2021

Weiterführende Informationen:

Wir benutzen Cookies
Einige Cookies sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern. Dafür werden Nutzungsinformationen (inkl. gekürzter IP-Adresse) zu Analysezwecken gespeichert. Sie als Nutzer bleiben dabei für uns anonym. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.