News

DGOOC Stipendium für Doktoranden

Frist: 31.03.2022
Die Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie (DGOOC) schreibt jährlich das DGOOC-Stipendium für Doktoranden aus. Das mit bis zu 500 Euro dotierte Stipendium unterstützt Doktorandinnen und Doktoranden bei Sonderausgaben, die im Rahmen ihrer Dissertationsarbeit anfallen, hauptsächlich Reisekosten. Voraussetzung ist ein experimentelles Dissertationsvorhaben im Fachbereich Orthopädie und Unfallchirurgie, vorrangig in der Grundlagenforschung. Eine rückwirkende Vergütung ist ausgeschlossen. Bewerbungen werden bis zum 31. März 2022 ausschließlich als PDF per E-Mail entgegengenommen.

Termine

Buchen Sie bereits jetzt einen Kurs-Termin!
Sämtliche Termine 2022 für die Kursreihe Spezielle Orthopädische Chirurgie zu den Themen Wirbelsäule, Knie, Schulter, Fuß, Hüfte und Tumor sind ab sofort buchbar. Beachten Sie, dass die Teilnehmeranzahl für die Kurse bewusst begrenzt ist, damit das erlernte Wissen in kleinen Gruppen gemeinsam mit allen Referenten angewandt und diskutiert werden kann.

Nutzen Sie die Möglichkeit und buchen sich bereits jetzt schon!

Frohe Weihnachten

Wir wünschen allen Freunden von O und U ein besinnliches Weihnachtsfest, erholsame Feiertage und einen guten Start ins neue Jahr. Bleiben Sie gesund! Die Geschäftsstelle von DGOU, DGOOC und DGU ist ab dem 24. Dezember 2020 sowie zwischen den Feiertagen geschlossen. Ab dem 3. Januar 2022 sind unsere Mitarbeiter wieder wie gewohnt telefonisch und per E-Mail ab 9 Uhr für Sie da.

Intraoperative Bildgebung während Operation

Frist: 18.02.2022
Neue Technologien der intraoperativen Bildgebung und der bildgeführten Computer-Navigation können auch bei orthopädisch-unfallchirurgischen Eingriffen die Qualität im Sinne der Patienten und Patientinnen verbessern. Um es Ärztinnen und Ärzten zu ermöglichen, diese Technologien auf dem Gebiet von O und U kennenzulernen, schreibt die Arbeitsgemeinschaft Intraoperative Bildgebung und Technologieintegration (AGiTEC) der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie (DGOU) Mini-Fellowships aus. Bewerbungen werden bis zum 18. Februar 2022 entgegengenommen.

Die Teilnehmer an der Summer School 2021

Nachwuchs in O und U
Zum 13. Mal fand die Summer School der DGOU und des BVOU unter der Schirmherrschaft des Jungen Forums statt. Nach dem Motto „Begeistert in O und U“ hatten 25 an dem Fachgebiet interessierte Studierende die Gelegenheit, praxisnah dessen Vielseitigkeit kennenzulernen. Unter der wissenschaftlichen Leitung von Oberstarzt Prof. Dr. Benedikt Friemert, Bundeswehrkrankenhaus Ulm, Prof. Dr. Andreas Halder, Sana Klinikum Sommerfeld, und Dr. Wolfgang Willauschus, alphaMED Bamberg, fand die Summer School in diesem Jahr vom 22. bis 24. September im Bundeswehrkrankenhaus Ulm statt.

Frau im Krankenbett, Ärztin mit Kladde

Statements der DGOU zu verschobenen Operationen
Momentan entsteht der mediale Eindruck, als müssten massenhaft Operationen in deutschen Krankenhäusern verschoben werden. Aus Sicht der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie (DGOU) stellt sich die Lage jedoch differenzierter dar. So gibt es bislang noch keine Hinweise darauf, dass etwa die Akutversorgung von Patientinnen und Patienten nach Unfällen oder bei schwerwiegenden orthopädischen Erkrankungen nicht gesichert wäre. Auch gibt es regionale Unterschiede in den Krankenhäusern bei der Belastung durch Covid-19-Patienten und der Verschiebung geplanter orthopädischer Operationen. Zudem sind viele Fachkliniken aufgrund ihrer Ausrichtung nicht an der Versorgung der Corona-Patienten beteiligt, in diesen läuft der Regelbetrieb weitgehend ohne Beeinträchtigung weiter.

Junge hält sich, auf der Laufbahn sitzend, das schmerzende linke Sprunggelenk.

Nachwuchs fördern
Dem Thema „Sport mit Implantaten“ widmete sich die letzte öffentliche Sitzung der Sektion Sportorthopädie – Sporttraumatologie der DGOOC, die am 26.10.2021 im Rahmen des DKOU stattfand. - Mit mehr als 100 Teilnehmern und einer regen Diskussion ein bleibendes Highlight in der Geschichte der 1998 gegründeten Sektion, so das Fazit des langjährigen Leiters, Prof. Dr. C. H. Siebert. Zwei Jahrzehnte haben die Mitglieder der Sektion ihre wissenschaftliche Expertise beim Erstellen zahlreicher Leitlinien wie auch beim inhaltlichen Ausgestalten der DGOOC-Kursreihe „Spezielle orthopädische Chirurgie“ eingebracht.

Auf Beschluss ihrer Mitglieder vom 26.10.2021 stellt die Sektion alle Aktivitäten ein. Die deutschsprachige Sportorthopädie – Sporttraumatologie findet ihr neues Zuhause in der DGOU. Dort werden ihre Interessen durch die GOTS vertreten, mit der die Sektion seit vielen Jahren eng zusammenarbeitet.

Junge Menschen an der Werkbank

Nachwuchs fördern
„Wir wollen Sie begeistern für dieses Fach“, sagt Kongresspräsident Prof. Dr. Michael J. Raschke zum Tag der Studierenden. Zum zwölften Mal ist dieser ein fester Bestandteil des Deutschen Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie (DKOU). Die Teilnehmenden, pandemiebedingt in diesem Jahr nur 40 statt der üblichen 100, erwartet ein vielseitiges Programm mit wissenschaftlichen Sitzungen, Tutoren- und Mentorengesprächen sowie praktischen Übungen im Osteosynthesekurs. Vielseitigkeit, praktische Arbeit mit den Händen und schnell sichtbare Ergebnisse sind schließlich eine Besonderheit von O und U, erklärt Dr. Annika Hättich, Leitung des Jungen Forums, in der Begrüßungsveranstaltung. „Das macht unglaublich viel Spaß, und genau diesen Spaß wollen wir euch heute vermitteln.“

Das Team der DGOOC auf dem DKOU

Folgen Sie uns
Sie möchten gern Mitglied in der DGOU, der DGOOC oder der DGU werden? Sie haben Fragen zu aktuellen Projekten der Fachgesellschaften? Sie möchten mehr zu den wichtigsten Highlights auf dem Deutschen Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie (DKOU) erfahren? Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der DGOU-Geschäftsstelle sind während des Kongresses von Dienstag, den 26. bis Freitag, den 29. Oktober 2021 vor Ort für Sie da. Den gemeinsamen Stand von DGOU, DGOOC und DGU finden Sie in Halle 2.2, Stand 52. Außerdem berichtet die DGOU live vom Kongress auf Facebook, LinkedIn und über den DKOU-Kanal auf Instagram jeweils unter dem Hashtag #DKOU2021.

Grafik Science Research

Lesetipp OUMN
Welche Gedanken zur Zukunft von Patientenversorgung und Klinikalltag machen sich diejenigen, die gerade erst in ihre medizinische Karriere starten? Die YOUngsters als studentische Vertretung des Jungen Forums O und U setzen sich in der aktuellen Ausgabe der Orthopädie und Unfallchirurgie – Mitteilungen und Nachrichten (OUMN) mit den Entwicklungen auseinander, die sich schon heute in der Medizin abzeichnen und zeigen ein hoffnungsvolles Bild vom „Krankenhaus der Zukunft“. Neben der Patientenversorgung an sich spielen in dieser Vision Themen wie eine verbesserte Kommunikation, eine gesunde Arbeitsatmosphäre und – wenn es um die Zukunft geht unabkömmlich – Digitalisierung und Technisierung eine wichtige Rolle.

Wir benutzen Cookies
Einige Cookies sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern. Dafür werden Nutzungsinformationen (inkl. gekürzter IP-Adresse) zu Analysezwecken gespeichert. Sie als Nutzer bleiben dabei für uns anonym. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.