News

Stipendium Titelblatt

Frist: 31. Juli 2017

Mit dem Stipendium „Qualität und Sicherheit in der Endoprothetik“ ermöglicht die Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie (DGOU) Nachwuchswissenschaftlern, besondere Leistungen auf dem Gebiet qualitätssichernder Maßnahmen in der endoprothetischen Versorgung zu erbringen. Die Auszeichnung ist mit 10.000 Euro verbunden. Bewerbungen sind noch bis zum 31. Juli 2017 möglich.

Tag der Studierenden

Frist: 30. August 2017

Wie sieht der Klinikalltag von Orthopäden und Unfallchirurgen aus? Welche Herausforderungen bringt das Fach O und U mit sich? Und wie lassen sich diese meistern? Zum Tag der Studierenden bietet das Junge Forum O&U angehenden Medizinern auch in diesem Jahr wieder spannende Einblicke in das breite Berufsfeld von Orthopädie und Unfallchirurgie. Der Tag der Studierenden findet am 25. Oktober 2017 im Rahmen des Deutschen Kongresses für Orthopädie und Unfallchirurgie (DKOU) in Berlin statt. Wer an einem Reisestipendium interessiert ist, kann sich noch bis zum 30. August 2017 bewerben.

Foto: DGOOC Leitlinien

Leitlinien unterstützen Ärzte dabei, Entscheidungen für die optimale Versorgung von Patienten zu treffen. Die systematischen Handlungsempfehlungen sorgen damit für mehr Qualität und Sicherheit in der Medizin. Was muss bei der Erstellung von Leitlinien beachtet werden? Wie lässt sich der Entwicklungsprozess vereinfachen? Diese und weitere Fragen beantwortet das einführende Seminar des Leitliniensekretariats der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie (DGOU). Der nächste Kurs findet am 19.09.2017 in Frankfurt a. M. statt.

Recht und Justiz

Wie sind die Mehrfachverletzungen eines Polytraumas zu begutachten? Sachverständige, die gesundheitliche Beeinträchtigungen nach einem Unfall beurteilen müssen, werden im unfallchirurgisch-orthopädischen Gutachtenkurs 3 unter anderem zu diesem Thema geschult. Der nächste Kurs unter der Trägerschaft der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie (DGOU) findet vom 15. bis zum 16. September 2017 in Frankfurt am Main statt.

Wie weit ist die Novellierung der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) inzwischen vorangeschritten? Welche Befürchtungen und welche Forderungen haben Vertreter aus O und U? In der aktuellen Ausgabe der Mitgliederzeitschrift „Orthopädie und Unfallchirurgie – Mitteilungen und Nachrichten“ (OUMN) ist hierzu jetzt ein Artikel erschienen.

2018

Der Flyer für den Kurs Hüfte 2017 ist da! Melden Sie sich jetzt an!

Der Weiterbildungskurs „Hüftgelenk“ der DGOOC findet zum 7. Mal  in Berlin statt. Der Kurs ist gedacht für alle ärztlichen Kollegen des Faches Orthopädie und Unfallchirurgie, die die Weiterbildungsbezeichnung „Spezielle Orthopädische Chirurgie“ anstreben. Die Teilnehmer sollen durch Vorträge und Durchführung entsprechender Operationstechniken in dem  3-tägigen Kurs rund ums Thema Hüftgelenk „fit gemacht“ werden. Um in kleinen Gruppen „operieren“ zu können, ist die maximale Teilnehmerzahl des Kurses auf 30 begrenzt.

Die Kursreihe „Interpersonal Competence“ (IC) gibt Ärzten und Pflegenden Werkzeuge an die Hand, um die Arbeit im Team und die Sicherheit in der Patientenversorgung nachhaltig zu verbessern. Das innovative Trainingskonzept wurde von Lufthansa Aviation Training (LAT) in Kooperation und mit der Expertise der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie (DGOU) entwickelt. Der nächste Kurs für Assistenz- und Fachärzte (ICC 1) findet vom 23. bis zum 24. Juni 2017 in Frankfurt am Main statt, der nächste Kurs für Führungskräfte (ICC 3) vom 30. Juni bis zum 1. Juli 2017 in Seeheim. Wer sich jetzt für einen der beiden Kurse anmeldet, erhält mit dem Buchungscode 15 Prozent Preisnachlass.

Deutscher Preis für Patientensicherheit

Das Projekt „Koordiniertes Osteoporose-Management von unfallchirurgischen Patienten mittels Fracture Liaison Service (FLS)“ an der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) wurde jetzt vom Aktionsbündnis Patientensicherheit (APS) mit dem Deutschen Preis für Patientensicherheit gewürdigt. Das FLS ist eine neue und effektive Möglichkeit, um Versorgungslücken für Osteoporose-Patienten zu schließen und Folgefrakturen zu mindern. Die Auszeichnung ist mit 3.500 Euro verbunden.

VSOU 2017 Logo

Vereinigung Süddeutscher Orthopäden und Unfallchirurgen

Über 400 Fachvorträge, Workshops und Podiumsdiskussionen zu gesellschaftspolitischen Themen standen auf dem Programm der diesjährigen Jahrestagung der VSOU in Baden-Baden. Unter dem Motto „Das Ganze ist mehr...“ luden die Kongresspräsidenten Prof. Dr. Paul A. Grützner und Prof. Dr. Dominik Parsch vom 27. - 29.04.2017 dazu ein, auch über den Tellerrand des Faches O und U hinauszublicken.

Bild: Operation an Wirbelsäule

Viele Aspekte zur Versorgung von Patienten mit Knochen- und Weichteilinfektionen sind bislang nicht ausreichend beleuchtet. Das zeigt eine wissenschaftliche Umfrage der Sektion Knochen- und Weichteilinfektionen der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie (DGOU), die jetzt in der Fachpublikation „Der Unfallchirurg“ erschienen ist. Für die Autoren der Studie deuten die Ergebnisse unter anderem darauf hin, dass dringend Leitlinien und Behandlungspfade zum Umgang mit muskuloskelettalen Infektionen erarbeitet werden sollten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen