(Die neue pdfBeitragsordnung wurde auf der Mitgliederversammlung der DGOOC am 22.10.2015 beschlossen und gilt ab 01.01.2016)

Für ordentliche Mitglieder gelten folgende Mitgliedsbeiträge:

Regulärer Beitrag
Ärzte in selbständiger/leitender Position
(Chefärzte, Oberärzte, Niedergelassene Ärzte, Selbständige, Mitglieder - ohne Ermäßigungsbescheinigung)
160 €
Studierende
(nur gültig mit der Bescheinigung für den ermäßigten Beitrag bzw. Immatrikulationsbescheinigung - jährlich einzureichen bis 31.03.)
0 €
Assistenzärzte in Weiterbildung,
Angestellte in nichtärztlicher Tätigkeit ohne ltd. Funktion
(nur gültig mit der Bescheinigung für den ermäßigten Beitrag - jährlich einzureichen bis 31.03.)
40 €
Angestellte Fachärzte in nichtleitender Position
(auch in Zusatzweiterbildung und Funktionsoberärzte)
(nur gültig mit der Bescheinigung für den ermäßigten Beitrag - jährlich einzureichen bis 31.03.)
Angestellte in nichtärztlicher Tätigkeit mit ltd. Funktion
80 €
Pensionäre 40 €
Außerordentliche/Korporative Mitglieder (Körperschaften, Personenvereinigungen) 320 €
Fördernde Mitglieder 1.200 €

Bei Nichtteilnahme am SEPA-Lastschriftverfahren erhöht sich der jeweilige Mitgliedsbeitrag um 10,00 €.

Ehrenmitglieder und korrespondierende Mitglieder sind beitragsfrei [§6 (2)]

Die reduzierten Beiträge sind zwingend an die „Bescheinigung für den ermäßigten Beitrag“ gebunden, die jedes Jahr bis 31.3. unaufgefordert in unserer Geschäftsstelle entweder per FAX, Email oder Post vorliegen muss. Bescheinigungen, die nach dem o.g. Termin eingereicht werden, können nicht mehr berücksichtigt werden. Eine nachträgliche Erstattung ist nicht möglich. Die Bescheinigungen finden Sie als Formular auf unserer Website.
Für Mitglieder in Elternzeit: Zusendung der Bescheinigung des Arbeitgebers, Beitragshöhe entsprechend der uns zuletzt nachgewiesenen Stellung.
Arbeitslosigkeit: Zusendung der Bescheinigung des Arbeitsamtes, Beitragshöhe entsprechend der uns zuletzt nachgewiesenen Stellung.

Der Schatzmeister

§ 6 der Satzung vom 05.10.2006 (Beitragszahlung)

  1. Jedes ordentliche Mitglied ist zur Zahlung der von der Mitgliederversammlung festgesetzten Jahresbeiträge verpflichtet.
  2. Ehrenmitglieder und korrespondierende Mitglieder sind von der Beitragszahlung befreit. Die von den korporativen Mitgliedern (§ 4 Ziffer 5) zu entrichtenden Beiträge sind vom Einzelfall mit dem Geschäftsführenden Vorstand festzulegen.
  3. Eine Befreiung von der Beitragszahlung ist auf schriftlichen Antrag an den Schatzmeister bei gegebener Begründung möglich. Näheres regelt eine Beitragsordnung.
  4. Die Beitragszahlung ist in der ersten Jahreshälfte fällig. Das Beitragsjahr ist das Kalenderjahr.
  5. Die Mitgliedschaft erlischt, wenn ein Mitglied trotz zweimaliger schriftlicher Mahnung mit der Beitragszahlung länger als 1 Jahr im Rückstand bleibt. Der Wiedereintritt kann jedoch erneut bei der Geschäftsstelle beantragt werden, wenn die rückständigen Beiträge entrichtet sind. Das Verfahren richtet sich nach § 5.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen